Der Seefischmarkt rockt die Kieler Woche 2011

Seefischmarkt auf der Kieler Woche

Der Kieler Seefischmarkt meldet sich zurück im Programm der Kieler Woche – mit einem „Hafenkonzert“ der anderen Art: Zwölf junge Bands und Szenegrößen aus Kiel und Umgebung spielen an drei Abenden bei freiem Eintritt unter freiem Himmel direkt am Kai. Getreu dem Motto „Der Seefischmarkt rockt“ gibt es vom 23. bis 25. Juni, jeweils 18.30 bis 22 Uhr, vor allem Rock, Hardrock und Punk zu hören. Die Konzertreihe mit Blick auf Schwentinemündung, Traditionssegler und Geomar-Forschungsschiffe bietet jungen Leuten eine neue Kieler-Woche-Attraktion weitab des Westufers. Die Bühne steht direkt am Wasser vor Gebäude 4 auf dem Seefischmarkt an der Wischhofstraße 1-3 in Kiel-Wellingdorf.

Den Seefischmarkt rocken am Donnerstag, 23. Juni, von 18.30 Uhr an Seaside (Akustik Pop/Rock), Please don’t feed (Alternative/Indie/Rock) und Tempt Your Fate (Post/Metal Core). Am Freitag, 24. Juni, folgen Sticky Staches (Alternativ/Punk/Rock), Every day off (Rock/Pop), Bad Smiles (Post Grunge/Rock), Catchy Fjord (Rock/Pop) und GreenGrandma (Rock/Hard- und Punkrock). Zum Abschluss rocken am Sonnabend, 25. Juni, Punkistan (Pop-Punk/Punk/Rock), Terminal (Rock/Pop), Zanzara (Rock/Funk/Country/Ska/Soul) und Capsaicin (Funk/Rap/Rock).

Mit dem Wochenmarkt an jedem Freitagvormittag hat die Zentrum für maritime Technologie und Seefischmarkt ZTS Grundstücksverwaltung bereits neues Leben auf das in großen Bereichen neu gestaltete Gelände an der Schwentinemündung gebracht. Jetzt sorgt das Seefischmarkt-Management gemeinsam mit dem Kieler-Woche-Büro und Sponsoren für Musik zur Kieler Woche, da zu diesem Zeitpunkt mehrere Schiffe am Kai liegen und Passagiere aufnehmen sowie Besucher anlocken. Sämtliche Bands der Konzertreihe „Der Seefischmarkt rockt“ sind durch die Nachwuchsschmiede der Räucherei (AWO) vermittelt worden. Ihre Auftritte werden unter anderem durch die Sponsoren abtw Architekten, bpbp Planungsbüro und Bistro köstlich finanziert, das Kieler-Woche-Büro trägt die Kosten für die Bühne.

Seefischmarkt auf der Kieler Woche – die Veranstaltungsdaten

Wann : Samstag, 25. Juni 2011, 18.30 Uhr, bis ca. 22 Uhr
Wo : Seefischmarkt, Gebäude 5, Wischhofstraße 1-3, 24148 Kiel-Wellingdorf

Video vom Seefischmarkt

YouTube Preview Image
Quelle : Kieler Woche 2011
Der Seefischmarkt auf der Kieler Woche 2011

Sandskulpturen Festival Rügen 2011

Sandskulpturen Festival Rügen 2011

Bereits im letzten Jahr fand das Sandskulpturen Festival Rügen statt – und das mit einen übermässigen Erfolg , sodaß man sich entschieden hat dieses in diesem Jahr fortzusetzten – nun ist es da das Sandskulpturen Festival Rügen 2011. Vom 16. April bis 23.Oktober 2011 kann man nun Wunder und Schönheiten der Erde betrachten , die man aus 8.000 Tonnen Sand zu Sehenswürdigkeiten einer Weltreise in Sand direkt am Nationalpark Jasmund verwandelt hat. Unter den Sand-Bauwerken sind zum Beispiel die Pyramiden von Gizeh, die chinesische Mauer, das Kolosseum in Rom oder die zweitausend Jahre alten Mammutbäume von Kalifornien. Die gesamte Ausstellung wird mit einem gewaltigen Spezialzelt überspannt, damit die Werke keinen Schaden durch die Natur nehmen.

Sandskulpturen Festival Rügen 2011- die Veranstaltungsdaten und Eintrittspreise

16. April bis 23.Oktober 2011 – täglich 10.30 – 17.30 Uhr
Eintrittspreise:
Erwachsene: 7,50 €
Kinder von 4-12 Jahren: 5,50 €

Anfahrt:
Von der A20 – AS24 / Stralsund über die B96 erreichen Sie ganz leicht das Sandskulpturen Festival Rügen 2011. Im gewaltigen Spezialzelt am Jasmar RESORT RÜGEN – Am Taubenberg 1 – 18546 Neddesitz erwarten Sie Sandriesen aus aller Welt. Die Fahrzeit ab der AS24 / Stralsund beträgt ca. 1 Std.
Die Koordinaten für Ihr Navigationssystem: N 54° 33 06.360 E 13° 34 19.000

Sandskulpturen Festival Rügen 2011- der Weltrekordversuch

Abenteuer Leben baut gemeinsam mit seinen Zuschauern, Gästen und Einheimischen auf der Insel Rügen die längste Sandburg der Welt und will damit den Weltrekord am 12. Juni am Ostseestrand Schaabe – einem Strandabschnitt zwischen Glowe und Juliusruh auf der Insel Rügen – knacken. Seien Sie mit dabei. Myrtle Beach in South Carolina kam 1991 auf eine Länge von 26,376 km und dieser Rekord soll nun ausgehoben werden.

Sandskulpturen Festival Rügen 2011 – Videos

YouTube Preview Image
Sandskulpturen Festival Rügen 2011

12. Internationales Kleinkunstfestival 2011 auf der Sonneninsel Usedom

Internationales Kleinkunstfestival 2011

Das Internationales Kleinkunstfestival 2011 findet dieses Jahr vom 10. bis 13. Juni auf der Insel Usedom statt und wiederholt sich zum zwölften Male . Künstler aus aller Welt ihre Shows zeigen in diesen Tagen in einem Internationalen Wettbewerb ihre Shows und verwandeln die Strandpromenade von Heringsdorf in die längste, lebhafteste und bunteste Freiluft-Festivalbühne an der Ostseeküste. Insgesamt werden 25 Teilnehmergruppen mit insgesamt 48 Künstlern aus 11 verschiedenen Ländern auf dem 12. Internationales Kleinkunstfestival 2011 erwartet – ein Spass für die ganze Familie.

Internationales Kleinkunstfestival 2011 – das Rahmenprogramm

10. Juni
16.00 Uhr festliche Eröffnung des 12. Internationalen Kleinkunstfestivals an der Konzertmuschel Heringsdorf
17.00-18.30 Uhr freie Auftritte der Künstler
17.00-18.30 Uhr Seifenblasen – das schönste Spielzeug der Welt
18.30 Uhr Gastspiel von Künstlern im Hotel „Das Ahlbeck“
20.00 Uhr Gastspiel von Künstlern im Hotel „Nautic“, Koserow
18.30-23.00 Uhr WERTUNG DER PROFIS an der Promenade an der Seebrücke Heringsdorf

11. Juni
11.00 Uhr Gastspiel von Künstlern am Konzertplatz in Ahlbeck
11.00 Uhr Gastspiel von Künstlern am Konzertplatz Bansin
12.00-13.30 Uhr Seifenblasen – das schönste Spielzeug der Welt
12.00-13.30 Uhr freie Auftritte der Künstler
13.30-18.00 Uhr WERTUNG DER PROFIS an der Promenade an der Seebrücke Heringsdorf
15.00 Uhr Gastspiel von Künstlern an der Konzertmuschel Karlshagen
15.00 Uhr Gastspiel von Künstlern an der Konzertmuschel Swinemünde
18.00-19.30 Uhr freie Auftritte der Künstler
18.00-19.30 Uhr Seifenblasen – das schönste Spielzeug der Welt
20.00 Uhr „Varieté am Meer“ – ein Galaprogramm mit internationalen Künstlern – „Kaiserbädersaal“ im Seebad Heringsdorf

12. Juni
10.15 Uhr Kindervarieté im Chapeau Rouge Heringsdorf
11.00 Uhr Gastspiel von Künstlern am Konzertplatz Ahlbeck
11.00 Uhr Gastspiel von Künstlern am Konzertpavillon Bansin
11.00-12.00 Uhr Seifenblasen – das schönste Spielzeug der Welt
11.00-12.00 Uhr freie Auftritte der Künstler
12.00-17.00 Uhr WERTUNG DER PROFIS an der Promenade an der Seebrücke Heringsdorf
15.00 Uhr Gastspiel von Künstlern am Promenadenplatz Kölpinsee
15.00 Uhr Gastspiel von Künstlern am Seebrückenvorplatz Koserow
15.00 Uhr Gastspiel von Künstlern an der Konzertmuschel Swinemünde
17.00-19.00 Uhr freie Auftritte der Künstler
19.00-23.00 Uhr Abschlussveranstaltung und Preisverleihung an der Konzertmuschel Heringsdorf

13. Juni
11.00 Uhr Gastspiel von Künstlern am Konzertplatz Ahlbeck
11.00 Uhr Gastspiel von Künstlern am Konzertpavillon Bansin
13.00-15.00 Uhr freie Auftritte der Künstler
15.00 Uhr Gastspiel von Künstlern an der Konzertmuschel Heringsdorf
15.00 Uhr Gastspiel von Künstlern an der Konzertmuschel Karlshagen

Internationales Kleinkunstfestival 2011

Veranstaltungen aus Prerow KW 1 und 2 | Ostsee 2011

Es ist nun soweit – die ersten Veranstaltungen aus Prerow sind auch schon für das neue Jahr eingetroffen, die wir nicht vorenthalten wollen:

4. Januar
20:00 Uhr Kabarett – „Wir kommen ganz groß raus…“
Eine lauschige kleine Pension im schönen Mecklenburg-Vorpommern, geführt von „Marianne & Michael“. Zwei Köpfe – eine Meinung ? Weit gefehlt. Die beiden harmonieren eher weniger in ihrem Dienst am Gast. Von den beiden Spielern, hinter denen sich Doris Rosengarten und Michael Ruschke verbergen, kann man das nicht sagen. Sie haben beschlossen, „Marianne & Michael“ gegen das Unrecht dieser Welt in das Feld bzw. auf die Bühne ziehen zu lassen. „Marianne & Michael“ machen sich fit für die Marktwirtschaft, denn nun muss es ja klappen mit den blühenden Landschaften. Während sich die beiden in ihrer kleinen Pension so durchwurschteln, entwickeln sie dabei ganz eigene, des Merkens würdige Ansichten zu Politik, Wirtschaft und was es noch so gibt in der Nachbarschaft. Dabei haben sie schon mit sich genug zu kämpfen. Und falls der große Durchbruch nicht gelingen sollte, würden sie nicht „Marianne & Michael“ heißen, wenn sie nicht noch ein Eisen bei der Volksmusik im Feuer hätten. Gerüchteweise munkelt man auch, dass ein bestimmter Süßwarenproduzent an Sponsoringvereinbarungen interessiert ist. Any way – ob nun Marketing oder Kabarett – alles eine Frage der inneren Einstellung. Eintritt: 10 Euro mit Kurkarte /ohne 12 Euro
-> Kulturkaten Kiek In

5. Januar
14:00 Uhr kleine Museumswerkstatt: Wolle (Kinder)
Die kleine Museumswerkstatt für Kinder ab 6 Jahre. Einladung zum Spinnen (Spinnräder bitte mitbringen), Weben, Filzen, Stricken und Klönen in gemütlicher Runde am Kamin.
->Darß-Museum, Prerow

8. Januar
15:30 Uhr Weihnachtsbaumverbrennen
Unter Aufsicht der freiwilligen Feuerwehr findet im Ostseebad Prerow das traditionelle Weihnachtsbaumverbrennen statt. Alle Einheimischen und Gäste sind zu diesem Anlass herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Am 8. Januar vormittags wird die Feuerwehr im Ort unterwegs sein und ihre hoffentlich zahlreich herausgestellten und abgeschmückten Bäume abholen.
-> Bistro „Stromblick“

Veranstaltungen aus Prerow KW 51 und 52 | Ostsee 2010

Das Jahr 2010 findet bald sein Ende – deswegen jetzt noch die letzten Veranstaltungstipps für das Jahr 2010 aus Prerow.
26. Dezember
13:00 Uhr Weihnachtstauchen
Dieses Jahr findet das alljährliche Weihnachtstauchen erstmalig im Ostseebad Prerow statt. Kleine und auch große Gäste sind zur Weihnachtsmannsprechstunde und zu weihnachtlicher Live-Musik eingeladen. Es werden wieder viele Tauchern erwartet, die für einen guten Zweck in die Ostsee steigen, um eine Weihnachtsschatzkiste mit Überraschungen für die Kinder aus dem Wasser zu holen. Zur Freude des Publikums – immer mit Erfolg. Anlass des Weihnachtstauchens ist eine Spendeninitiative für die Kinder und Jugendlichen im Wohnheim „Im Park“ (WiP) in Ribnitz-Damgarten. Auch diesmal wird es unter den Besuchern des Spektakels eine Sammlung geben. Taucher, die an dieser außergewöhnlichen Schatzsuche teilnehmen möchten, können sich unter der Tel. 0160-96254721 oder per E-Mail an info@ostseebad-prerow.de anmelden. Bitte entnehmen Sie das Programm den aktuellen Aushängen.
-> Nordstrand/ Seebrücke
27. Dezember
20:00 Uhr “ The Boogie Busters „
Es werden „The Boogie Busters“, die drei Ausnahme Blues und Boogie Musiker: Harro Hübner (voc, harp, guit), Klaus Fiola-Müller (piano, voc) und der belgische Schlagzeuger Michiel Demeyere für ein Sondergastspiel im Prerower Kulturkaten „Kiek“ In gastieren.
Wem also nach Wochen mit „Stille Nacht…“ und anderen „Jahresendzeithits“ mal wieder der Sinn nach etwas anderen Klängen steht, der ist bei den „Boogie Busters“ genau richtig. Der Hübner zählt in Deutschland zu den: …wenigen wirklichen Bluessängern des Landes und bläst eine enorm beeindruckende Bluesharp. Der Müller gehört zur: …allerersten Riege der Boogie Woogie Pianisten in Europa. und der Demeyere: …dieses belgische Schlitzohr grooved dermaßen pointiert, ideenreich und cool das man gleich lostanzen möchte. Die über die deutschen Grenzen weit hinaus gefeierten und von Publikum und Kritikern gleichermaßen umjubelten Musiker werden an diesem Abend fast ausschließlich Songs ihres neuen Albums präsentieren. Rasanter Boogie Woogie, stampfende und mitreißende Bluessongs, zum tanzen anregende Jumps, Jives & Rags. Dieses Trio bei der „Arbeit“ zu erleben ist ein Hochgenuss für Augen, Ohren und Herz gleichermaßen. Seit gut 16Jahren arbeiten die drei nun schon zusammen, haben in dieser Zeit fünf gemeinsame CDs produziert und mittlerweile eine Art eigenen Sound entwickelt. Das Songmaterial besteht aus gut 80% eigenen Stücken und wird von Publikum und Fachpresse gleichermaßen hoch gelobt. Eintritt: 10 Euro mit Kurkarte /ohne 12 Euro
-> Kulturkaten Kiek In
28. Dezember
15:00 Uhr Puppenbühne Kleines Theater „ Hänsel & Gretel“
Ulrike Hacker, ausgebildete Pädagogin, ist seit 1994 mit ihrem Puppentheater unterwegs.
Die altdeutschen, traditionellen Märchen der Gebrüder Grimm in ihrer ursprünglichen Form zu erhalten, ist Hauptanliegen der Künstlerin, die Puppenspielerin, Intendantin, Fahrerin, Requisiteurin, Bühnenbildnerin und Managerin ihres mobilen Puppentheaters in einer Person ist.
Äußerst ansprechende Bühnenbilder, liebevolle Dekorationen, Geräuscheffekte, Blitz und Nebel, wie auch die für jedes Stück speziell ausgewählte klassische Musik und die Verwendung der sehr ästhetischen „Dresdner Künstlerpuppen“ fesseln die Zuschauer – gleich ob jung oder alt. Die Vorstellungsdauer beträgt ca. 45 Minuten. Kinder ab 3 Jahren: 3,50 Euro mit Kurkarte/ ohne 5 Euro
-> Kulturkaten Kiek In
29. Dezember
20:00 Uhr Dr. Jürgen Hamel „Eine Himmelsvorschau“
Ein astronomischer und kulturgeschichtlicher Vortrag mit anschließender Himmelbeobachtung am Ostseestrand. Die Wanderung zum Strand ist nur bei entsprechender Witterung möglich. Dauer ca. 2 h. Eintritt mit Kurkarte 5 Euro / ohne 8 Euro
-> Kulturkaten Kiek In
30. Dezember
10:00 Uhr „Vom Wachs zur Kerze“ mit Andrea Lindemann
Gießen Sie in nur 10 Minuten Ihre ganz persönliche Kerze. Arbeiten Sie gesammeltes Strandgut in`s Wachs mit ein. Hierfür bringen Sie bitte Ihr gesammeltes Strandgut zum Kurs mit. Dauer ca. 1h
Material 2,50 – 8,00 Euro/Stück
-> Kulturkaten Kiek In
20:30 Uhr Silvester in Prerow „Zeitsprung“
Lichtinstallationen entlang des Hauptüberganges zur Seebrücke in Verbindung mit unterhaltsamer klassischer Musik des Putensen Beat Ensembles begleiten den Sprung in das Neue Jahr. Ab 00:30 Uhr erleben Sie das Höhenfeuerwerk über der Prerower Seebrücke und danach die erste Disco des Jahres unter freiem Himmel bis ca. 3 Uhr.
-> Hauptübergang zum Strand/Seebrücke
Foto: Sven Pehn
31. Dezember
14:00 Uhr Silvestertauchen
Erleben Sie zum Ausklang des Jahres die Ostsee aus der Unterwasserperspektive mit der Darßer Tauchschule „Marry-Lea-Poppins“. Treffpunkt für Taucher und Taucherrinnen ist 12.00 Uhr an der Basis. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den aktuellen Aushängen.
-> Hülsenstraße 12, 18375 Prerow
1. Januar
13:00 Uhr Anbaden
Auch in diesem Jahr treffen sich die Prerower und Gäste zur Eröffnung der Badesaison. Es gilt die Tradition fortzusetzen, dass sich Mutige ein Herz fassen und  in die kühle Ostsee springen. Die frierenden Nichtanbader können sich dann gleich von Feuer, Musik und heißem Glühwein unterhalten lassen oder aber einen lassen Sie einen Ballon, mit Ihren Wünschen für das neue Jahr steigen.
-> Seebrücke
Ausstellung im Kulturkaten „Kiek In“ Prerow
Renate Metzler „Ein Spaziergang auf dem Darß“, 1. August bis 31. Dezember 2010
1947 als Tochter eines Webmeisters geboren, waren für Renate Metzler handwerkliche und
künstlerische Betätigungen von klein auf gegeben. Dazu gehörte immer auch die Malerei.
1997 begann Sie ihre Grundkenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet des Zeichnens weiter auszubauen. Seit 2002 ist die Künstlerin Schülerin des Malers Fritz Mewes, Maler und Grafiker HfbK, Dozent. Heute gehören zu ihren Werkzeugen neben Bleistift und Pastellkreide auch Aquarell- und Acrylfarben. Bestes Medium um ihre Vorstellungen auf der Leinwand zu verwirklichen, sind jedoch die Ölfarben. Mit ihnen gelingt es Renate Metzler, eigene Eindrücke von Alltag und Reisen auf malerische Weise umzusetzen. Malen ist für Renate Metzler eine Art Meditation, Spannung und Entspannung zugleich. Auf gegenständliche, fast fotorealistische Weise versucht sie ihrer Faszination von Licht und Schatten Ausdruck zu verleihen, abstrahiert das Gesehene aber auch gerne auf grundlegende Formen und Farben. Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen: Rathaus Rodenbach,  Kulturscheune Grebenhain, 2003/2006 Willi-Salzmann-Halle Nidderau, Schloss Langenselbold, Rathaus Hanau und Rathaus Rodenbach. Die Ausstellung, die in der Zeit vom 1. August bis zum 31. Dezember 2010 im Prerower Kulturkaten „Kiek In“ läuft, lädt ein zu einem Spaziergang auf dem Darss im Wechsel der Jahreszeiten. Die in Hessen lebende Malerin R. M. zieht es immer wieder auf den Darss. Viele Wochen im Jahr zu verschiedenen Jahreszeiten verbringt sie hier. Die Begeisterung für dieses Fleckchen Erde, für das sich ständig ändernde Gesicht des Meeres und die Urwüchsigkeit des Darsswaldes findet in ihren Gemälden Ausdruck.
Der Besucher kann im Rahmen der Öffnungszeiten (täglich ab 13 Uhr außer donnerstags sowie im Rahmen der Kleinkunstveranstaltungen des Hauses) die Ausstellung besuchen.
Ausstellung im Darß-Museum Prerow
Alexander Neroslow (1891-1971), 3. Juli bis zum 31. Dezember 2010
Der junge Alexander Neroslow reist 1911 von St. Petersburg nach Dresden, um an der Technischen Hochschule Architektur zu studieren. Der Beginn des ersten Weltkrieges verhindert später seine Rückkehr in die Heimat. Er bleibt für immer in Deutschland.
Nach einem unruhigen Leben trifft er 1953 bei Malstudien auf dem Darß seine zweite Liebe Valeska Lenz.
In den folgenden Jahren entsteht in seinem Wiecker Atelier eine Vielzahl künstlerischer Arbeiten zur Küstenlandschaft und ihren Bewohnern.
Im Darß-Museum wird am 3. Juli 2010 um 19.30 Uhr eine Sonderausstellung über Neroslow eröffnet. Die gezeigten Arbeiten geben Einblick in die künstlerische Entwicklung. Bei ihrer Auswahl legte die Museumsleiterin Wert auf ein breites Spektrum an Inhalten und Techniken.
Besonders selten sind frühe Arbeiten Neroslows, denn am 13.02.1945 wurden, in einer Bombennacht in Dresden die dort in der Wohnung befindlichen Bilder zerstört.
Zahlreiche Dokumente zeugen von dem bewegten Leben des Malers.
Arntraut Kalhorn, veröffentlichte 2003 in ihrem Buch „Alexander Neroslow, ein russischer Maler auf dem Darß“ Briefe des Künstlers an Valeska, Dokumente, Zeichnungen, Skizzen und Fotos. Neben dieser Publikation gibt es im Museum begleitend zur Ausstellung Vorträge.

Veranstaltungen aus Prerow KW 42 und 43 | Ostsee 2010

22. Oktober
10:00 Uhr „Lachyoga“ mit Frau Wilde
„Lachyoga als Methode des Stress-Management“ Lachyoga ist eine ganzheitliche Methode, die mit einfachsten Mitteln natürliche Kräfte mobilisiert. Körperliche und seelische  Gesundheit wird genauso gefördert wie mentale Energien. Durch das Lachen finden wir leichter Zugang zu Kreativität, Intuition und unbewussten Potenzialen. Die Abwehrkräfte des Körpers werden gestärkt und die Lebensfreude wird erhöht. Preis: 5 EUR mit Kurkarte/ ohne 8 EUR
-> Kulturkaten „Kiek In>

Ab 14 Uhr „Kochen mit Kindern“ mit Frau Brügmann und Herrn Dietrich
Gesundes- und Nahrhaftes Kochen. Gerade für Kinder ist eine ausgewogene Ernährung mit wertvollen Zutaten besonders wichtig. Kleine Tricks, Kniffe und Kochtipps erhalten Sie bei diesem Mitmach-Kochkurs. Preis: 5 EUR mit Kurkarte/ ohne 8 EUR
-> im Hotel Haus Linden

16:00 Uhr Seminar „Der erfahrbare Atem“ mit Atempädagogin Anke Marie Gebauer

Vortrag mit praktischen Übungen. „Frei atmen“ bedeutet, sich frisch, leicht und wach zu fühlen wie nach einem tiefen, gesunden Schlaf. Gesundheitsbewusste Menschen, die zu einem Weg nach innen bereit sind, finden mit dem Erfahrbaren Atem innere Ruhe und Harmonie. Der Erfahrbare Atem wendet sich an unser Körperempfinden und lässt uns die natürliche Atembewegung bewusst erleben. Wenn wir den Atem „erfahren“, d.h. spüren, dann erleben wir ganz bewusst innere Weite, die Notwendigkeit loszulassen und tiefe Ruhe. In dem Einführungsvortrag wird zunächst erläutert, dass der Atem viel mehr ist, als nur eine Körperfunktion zur Sauerstoffversorgung. In unserem Atem sind Körper, Geist und Seele miteinander verbunden, über den Erfahrbaren Atem erreichen wir also unsere ganze Person. Im zweiten Teil des Vortrags geht es speziell um den Erfahrbaren Atem, einen Weg, der keine Atemtechnik darstellt, sondern den natürlichen inneren Ur-Rhythmus und das Erleben der Atembewegung ermöglicht. In praktischen Übungen können die Teilnehmer ihren Atem wahrnehmen und Tipps für ihren Alltag mit nach Hause nehmen. Die Teilnehmer sollten in lockerer Kleidung erscheinen. Dauer: ca. 1,5 Stunden. Teilnahmegebühr: 5 Euro mit Kurkarte/ ohne 8 Euro
-> Kulturkaten „Kiek In“

20.00 Uhr Compagnie de Comedie „Casanova auf Schloss Dux“

„Die Liebe besteht zu drei Vierteln aus Neugier“, benennt Casanova sein Lebensmotto. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte der legendäre Abenteurer und Frauenheld Casanova auf Schloss Dux in Böhmen, wo er eine Stelle als Bibliothekar beim Grafen Waldstein annahm. Dort findet er seine letzte große Liebe und endlich Zeit, seine Memoiren aufzuschreiben.
Der besondere Reiz dieses Stückes liegt darin, dass es sehr sensibel zeigt, wie sich zwei völlig unterschiedliche Menschen aufeinander zu bewegen. Die einfache Magd und der umtriebige Weltmann. In anrührenden Szenen — nicht ohne Humor — ist dieses hochkarätige Schauspiel ein Plädoyer für die späte Liebe zweier Menschen.
„Der Kultus der Sinneslust“, so Casanova, „war mir immer die Hauptsache: Niemals hat es für mich etwas Wichtigeres gegeben. Ich fühlte mich immer für das andere Geschlecht geboren. Daher habe ich es immer geliebt und mich von ihm lieben lassen, soviel ich nur konnte.“ Eintritt: 15 Euro
-> Kulturkaten „Kiek In“

23. Oktober
20:00 Uhr Musikkabarett „Heute hier, Morgen dort … Die Wanderjahre mit Jan Jahn
Wild – Frei – Ungebunden: Wäre doch jeder gern mal! Der gelernte Zimmermann Jan Jahn nimmt uns mit auf die Reise. In ein Leben, das wir bisher nur als „Schau mal, da ist wieder einer auf der Walz“ kannten. Aber wer kennt die Tiefe, die Tragödien und das ganze Glück dahinter?
Wer schon immer Fragen zur Gesellenwanderschaft hatte, wird in diesem Musik-Kabarett Programm pfiffig aufgeklärt. Aber auch alle anderen werden erstaunt sein, wie sehr sie sich darin wieder finden.
Denn diese Reise ist wie ein Spaziergang in duftender Frühlingsluft. Und dann wieder wie ein Ritt durch Sturm und Wind. Jan Jahn kommt nicht nur auf die leise Weise, sondern rockt und groovt in seinen Liedern, wie es keiner von einem Zimmermanns-Barden erwarten würde.
Charmant wird das Publikum in die Show mit einbezogen. Und es geht am Ende nicht nur ein bisschen schlauer, sondern vor allem auch bestens unterhalten nach Hause…
Eintritt: 10 Euro mit Kurkarte/ 12 Euro ohne
->Kulturkaten Kiek In

Ausstellung im Kulturkaten „Kiek In“ Prerow

Renate Metzler „Ein Spaziergang auf dem Darß“, 1. August bis 31. Dezember 2010
1947 als Tochter eines Webmeisters geboren, waren für Renate Metzler handwerkliche und künstlerische Betätigungen von klein auf gegeben. Dazu gehörte immer auch die Malerei.
1997 begann Sie ihre Grundkenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet des Zeichnens weiter auszubauen. Seit 2002 ist die Künstlerin Schülerin des Malers Fritz Mewes, Maler und Grafiker HfbK, Dozent. Heute gehören zu ihren Werkzeugen neben Bleistift und Pastellkreide auch Aquarell- und Acrylfarben. Bestes Medium um ihre Vorstellungen auf der Leinwand zu verwirklichen,sind jedoch die Ölfarben. Mit ihnen gelingt es Renate Metzler, eigene Eindrücke von Alltag und Reisen auf malerische Weise umzusetzen. Malen ist für Renate Metzler eine Art Meditation, Spannung und Entspannung zugleich. Auf gegenständliche, fast fotorealistische Weise versucht sie ihrer Faszination von Licht und Schatten Ausdruck zu verleihen, abstrahiert das Gesehene aber auch gerne auf grundlegende Formen und Farben. Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen: Rathaus Rodenbach,  Kulturscheune Grebenhain, 2003/2006 Willi-Salzmann-Halle Nidderau, Schloss Langenselbold, Rathaus Hanau und Rathaus Rodenbach. Die Ausstellung, die in der Zeit vom 1. August bis zum 31. Dezember 2010 im Prerower Kulturkaten „Kiek In“ läuft, lädt ein zu einem Spaziergang auf dem Darss im Wechsel der Jahreszeiten.
Die in Hessen lebende Malerin R. M. zieht es immer wieder auf den Darss. Viele Wochen im Jahr zu verschiedenen Jahreszeiten verbringt sie hier. Die Begeisterung für dieses Fleckchen Erde, für das sich ständig ändernde Gesicht des Meeres und die Urwüchsigkeit des Darsswaldes findet in ihren Gemälden Ausdruck.
Der Besucher kann im Rahmen der Öffnungszeiten (täglich ab 13 Uhr außer donnerstags sowie im Rahmen der Kleinkunstveranstaltungen des Hauses) die Ausstellung besuchen.
Ausstellung im Darß-Museum Prerow
Alexander Neroslow (1891-1971), 3. Juli bis zum 31. Dezember 2010
Der junge Alexander Neroslow reist 1911 von St. Petersburg nach Dresden, um an der Technischen Hochschule Architektur zu studieren. Der Beginn des ersten Weltkrieges verhindert später seine Rückkehr in die Heimat. Er bleibt für immer in Deutschland.Nach einem unruhigen Leben trifft er 1953 bei Malstudien auf dem Darß seine zweite Liebe Valeska Lenz. In den folgenden Jahren entsteht in seinem Wiecker Atelier eine Vielzahl künstlerischer Arbeiten zur Küstenlandschaft und ihren Bewohnern. Im Darß-Museum wird am 3. Juli 2010 um 19.30 Uhr eine Sonderausstellung über Neroslow eröffnet. Die gezeigten Arbeiten geben Einblick in die künstlerische Entwicklung. Bei ihrer Auswahl legte die Museumsleiterin Wert auf ein breites Spektrum an Inhalten und Techniken.
Besonders selten sind frühe Arbeiten Neroslows, denn am 13.02.1945 wurden, in einer Bombennacht in Dresden die dort in der Wohnung befindlichen Bilder zerstört.
Zahlreiche Dokumente zeugen von dem bewegten Leben des Malers.
Arntraut Kalhorn, veröffentlichte 2003 in ihrem Buch „Alexander Neroslow, ein russischer Maler auf dem Darß“ Briefe des Künstlers an Valeska, Dokumente, Zeichnungen, Skizzen und Fotos. Neben dieser Publikation gibt es im Museum begleitend zur Ausstellung Vorträge.

Veranstaltungen aus Prerow KW 40 und 41 | Ostsee 2010

8. Oktober
20:00 Uhr Zarah Leander Show – „Wollt Ihr das totale Lied?“
Iris Werlin spielt die Diva am Wendepunkt ihres Lebens. Zurück in Schweden, sind ihre Erfolge Vergangenheit. Trotz ihres luxuriösen Lebensstils ist sie unglücklich und verbittert. Keine Arbeit, keine Freunde und der Vorwurf des Verrates an ihrer schwedischen Heimat, lassen sie fliehen in die Zeiten ihres Erfolges. Durchwoben von den großen Liedern ihrer Karriere, erinnert sich die Diva (gespielt von Iris Werlin) an die künstlerischen Höhepunkte ihres Lebens. Dabei kann und will sie die gegen sie vorgebrachte Anschuldigung des Opportunismus nicht verstehen. Ein wunderbares Stück über das menschliche Scheitern einer erfolgsverwöhnten Frau, eingebettet in die größten musikalischen Erfolge ihrer Zeit. Eintritt: 10 Euro mit Kurkarte/ ohne 12 Euro
-> Kulturkaten „Kiek In“

9. Oktober

8:00 – 16:00 Uhr 8. Nationalparklauf
Der Darß – eingebettet in den Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“ – wird am 9. Oktober 2010 erneut Austragungsort eines ungewöhnlichen Laufereignisses sein. Bereits zum achten Mal organisiert der Kur- und Tourismusbetrieb dieses Sportevent, bei dem bereits über 80 Sportler in den Kategorien Halbmarathon, 10 km Lauf (mit Laufcup), Nordic Walking (10 km) & dem Bambini-Lauf (Kinder bis 10 Jahre laufen 1000 m am Strand) gemeldet sind. Die Kinderanimateure Relax-Animation bieten mit einem Spielemobil, Familien-Tauziehen und weiteren Aktionen viel Abwechslung für die kleinen Gäste und sorgen bei einer ordentlichen Erwärmung vor den Starts für ein geringes Verletzungsrisiko. Das Rahmenprogramm wird mit gesundheitsorientierten Angeboten der DAK unterstützt, da der Präventionssport Nordic Walking durch die gleichnamige Cup-Serie (DAK-Walking-Cup) in diesem Jahr an Bedeutung gewonnen hat.
Der erste Startschuss erfolgt direkt am weißen Strand an der Seebrücke von Prerow um 10.30 Uhr.
Seien Sie also am Samstag dabei! Die Anmeldung kann im Vorfeld über www.nationalparklauf.de, www.tollense-timing.de oder per Fax an 038233 – 610 20 erfolgen.
Ausstellung im Kulturkaten „Kiek In“ Prerow

Renate Metzler „Ein Spaziergang auf dem Darß“, 1. August bis 31. Dezember 2010
1947 als Tochter eines Webmeisters geboren, waren für Renate Metzler handwerkliche undkünstlerische Betätigungen von klein auf gegeben. Dazu gehörte immer auch die Malerei.1997 begann Sie ihre Grundkenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet des Zeichnensweiter auszubauen. Seit 2002 ist die Künstlerin Schülerin des Malers Fritz Mewes, Maler und Grafiker HfbK, Dozent. Heute gehören zu ihren Werkzeugen neben Bleistift und Pastellkreide auch Aquarell- und Acrylfarben. Bestes Medium um ihre Vorstellungen auf der Leinwand zu verwirklichen,sind jedoch die Ölfarben. Mit ihnen gelingt es Renate Metzler, eigene Eindrücke von Alltag und Reisenauf malerische Weise umzusetzen. Malen ist für Renate Metzler eine Art Meditation, Spannung und Entspannung zugleich. Auf gegenständliche, fast fotorealistische Weise versucht sie ihrer Faszination von Licht und Schatten Ausdruck zu verleihen, abstrahiert das Gesehene aber auch gerneauf grundlegende Formen und Farben. Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen: Rathaus Rodenbach,  Kulturscheune Grebenhain, 2003/2006 Willi-Salzmann-Halle Nidderau, Schloss Langenselbold, Rathaus Hanau und Rathaus Rodenbach. Die Ausstellung, die in der Zeit vom 1. August bis zum 31. Dezember 2010 im Prerower Kulturkaten „Kiek In“ läuft, lädt ein zu einem Spaziergang auf dem Darss im Wechsel der Jahreszeiten.Die in Hessen lebende Malerin R. M. zieht es immer wieder auf den Darss. Viele Wochen im Jahr zu verschiedenen Jahreszeiten verbringt sie hier. Die Begeisterung für dieses Fleckchen Erde, für das sich ständig ändernde Gesicht des Meeres und die Urwüchsigkeit des Darsswaldes findet in ihren Gemälden Ausdruck.Der Besucher kann im Rahmen der Öffnungszeiten (täglich ab 13 Uhr außer donnerstags sowie im Rahmen der Kleinkunstveranstaltungen des Hauses) die Ausstellung besuchen.

Ausstellung im Darß-Museum Prerow
Alexander Neroslow (1891-1971), 3. Juli bis zum 31. Dezember 2010
Der junge Alexander Neroslow reist 1911 von St. Petersburg nach Dresden, um an der Technischen Hochschule Architektur zu studieren. Der Beginn des ersten Weltkrieges verhindert später seine Rückkehr in die Heimat. Er bleibt für immer in Deutschland.Nach einem unruhigen Leben trifft er 1953 bei Malstudien auf dem Darß seine zweite Liebe Valeska Lenz.In den folgenden Jahren entsteht in seinem Wiecker Atelier eine Vielzahl künstlerischer Arbeiten zur Küstenlandschaft und ihren Bewohnern.Im Darß-Museum wird am 3. Juli 2010 um 19.30 Uhr eine Sonderausstellung über Neroslow eröffnet. Die gezeigten Arbeiten geben Einblick in die künstlerische Entwicklung. Bei ihrer Auswahl legte die Museumsleiterin Wert auf ein breites Spektrum an Inhalten und Techniken.Besonders selten sind frühe Arbeiten Neroslows, denn am 13.02.1945 wurden, in einer Bombennacht in Dresden die dort in der Wohnung befindlichen Bilder zerstört.Zahlreiche Dokumente zeugen von dem bewegten Leben des Malers. Arntraut Kalhorn, veröffentlichte 2003 in ihrem Buch „Alexander Neroslow, ein russischer Maler auf dem Darß“ Briefe des Künstlers an Valeska, Dokumente, Zeichnungen, Skizzen und Fotos. Neben dieser Publikation gibt es im Museum begleitend zur Ausstellung Vorträge.

Dahlienwoche 2010 im Rostocker Zoo

Neben den üblichen Tieren gibt es im Rostocker Tiergarten vom 5. bis 12. September die Dahlienwoche zu bestaunen – hier trifft der Besucher auf eine Blütenpracht von mehr als 2 500 Pflanzen und über 160 Sorten. Dalienliebhaber und Sammler werden hier auch alte Züchtungen wie die Severin Triumph oder die deutsche Züchtung Kaiser Wilhelm I treffen und sich erfreuen. Landschaftsarchitektin Kristin Jacobi führt mit Freude in die verschiedenen Dahlienquartiere – um eine entsprechende Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer : 0381/2082-154.  Der Tiergarten bzw. Zoo ist von 9.00 bis 19.00 Uhrgeöffnet – achten Sie auf die Kassenöffnung, die nur bis 17.00 Uhr geht.

YouTube Preview Image

Jubiläum 100 Jahre Bahnhof Prerow 1910 – 2010

Das Haus wurde 1910 erbaut. Schon damals erkannten viele Sonnenhungrige die Schönheit des Darß und seiner Umgebung. So wurde der Bahnhof Prerow zwar zur Endstation für die Eisenbahn aber gleichzeitig zum Ausgangspunkt für Sommerfrischler aus ganz Deutschland. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurden die Gleise durch die „Rote Armee“ als Reparationsleistungen entfernt und in die Sowjetunion verbracht. Der Bahnhof blieb stehen und versank in einen 8-jährigen Dornröschenschlaf.
1952 entdeckte die „Deutsche Reichsbahn“ das Bahnhofsgelände neu und funktionierte den nunmehr als Bahnhof nicht mehr benötigten Bau, zu einer Schule um. Im Sommer erholten sich die Eisenbahner der DDR gern in den alten Gemäuern. Im Winter, mit Ende der Badesaison, wurde der Schulbetrieb bis zum nächsten Sommer aufgenommen. Das funktionierte so bis 1989. Dann kam die Wende und der Bahnhof verschlief erneut 7 Jahre. Im Januar 2000 begann der liebevolle Umbau zu einer modernen Hotel-Pension. Das Aussehen des alten Hauses wurde erhalten, zum Teil sogar wieder in den alten ursprünglichen Zustand zurückgebaut. Als „i-Tüpfelchen“ konnte eine Lokomotive beschafft werden, ein Stück Gleis wurde gelegt und so wieder „Eisenbahnatmosphäre“ geschaffen.
Wir laden Sie ein, am 4. September 2010 unser nun schon 100jähriges Jubiläum zu begehen. Es erwartet Sie, ab 15:30 Uhr ein buntes Programm rund um den „Alten Bahnhof Prerow“. Lassen Sie sich unterhalten vom Schallmeien-Orchester Dreschwitz, einer Bilder-Show zur Darß-Bahngeschichte und erleben Sie kleine Bahnhofsanekdoten der Akteure der Darß-Festspiele. Natürlich ist auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt.

Rock-Liner von Kiel nach Oslo und Kopenhagen mit Udo Lindenberg

Leinen Los heißt es nun wieder zum zweiten Mal mit dem Rock-liner mit „Mein Schiff“ von TUI Cruises vom 28.08 bis bis zum 01.09.2010 – und mit dabei – natürlich wie beim ersten Male Udo Lindenberg. Die erste Fahrt von Rock Liners war schon ein großer Erfolg. Und wer denkt Udo Lindenberg fährt hier nur mit – nein – Udo Lindenberg wird gemeinsam mit Ich + Ich Adel Tawil und Band den Passagieren auf der viertägigen Nordeuropa-Reise nach Kopenhagen und Oslo ein unvergessliches Live-Programm bieten. Und wie es nicht zu erwarten war – waren die Tickets innerhalb von kurzer Zeit ausverkauft für diese Kreuzfahrt. Eine unvergessene Kreuzfahrt in der Ostsee – hier auch ein paar Impressionen von der Kreuzfahrt direkt von Mein Schiff:

YouTube Preview Image
Ostsee Videos
  • Sehnsucht nach der Ostsee - Volksstimme
    VolksstimmeSehnsucht nach der OstseeVolksstimmeDer Schönebecker Shanty-Chor tritt überall in Deutschland auf. Ihre Heimat vergessen die Sänger dennoch nicht. So treten sie gern auch beim Treffen der Krebspatientinnen des Ameos-Klinikums in Schönebeck auf. Derzeit gehören 25 Mitglieder zu dem ...
  • Kaimauer für Ostsee wird deutlich teurer als ursprünglich geplant - Lausitzer Rundschau
    Kaimauer für Ostsee wird deutlich teurer als ursprünglich geplantLausitzer RundschauCottbus Die Stadt Cottbus rechnet mit deutlich höheren Kosten für die Kaimauer am künftigen Ostsee als ursprünglich geplant. Darüber informiert Stadtentwickler Egbert Thiele. Demnach werden sich die Ausgaben auf mehr als sieben Millionen Euro ...und weitere »
  • Einfahrt in den Nord-Ostsee-Kanal: NOK in Brunsbüttel: Zwei Schiffe rammen ... - shz.de
    shz.deEinfahrt in den Nord-Ostsee-Kanal: NOK in Brunsbüttel: Zwei Schiffe rammen ...shz.deBrunsbüttel | Gleich zweimal haben Schiffe am Wochenende beim Einlaufen die Brunsbütteler Schleusenanlage gerammt. Menschen wurden nicht verletzt, die entstandenen Schäden waren jedoch in beiden Fällen erheblich, wie die Polizeidirektion Itzehoe ...und weitere »
  • Wintertrip an die Ostsee: Heißkalter Kurzurlaub auf dem Darß - n-tv.de NACHRICHTEN
    n-tv.de NACHRICHTENWintertrip an die Ostsee: Heißkalter Kurzurlaub auf dem Darßn-tv.de NACHRICHTENAuch im Winter bezaubert der Ostsee-Strand. (Foto: Carola Ferstl). Zurück geht der ausgedehnte Marsch durch den tiefen Wald des Nationalparks. Rotes Laub auf dem Boden dämpft jeden Schritt , unter den Kiefern ein paar Schritte weiter wächst auch spät ...
  • Neue Funde geben Rätsel auf Forscher finden unbekannte Art in der Ostsee - Nordkurier
    NordkurierNeue Funde geben Rätsel auf Forscher finden unbekannte Art in der OstseeNordkurierEs war ein Zufallsfund: Als der Rostocker Meeresbiologe Dr. Wolfgang Wranik Ende September in der Wismarbucht schnorchelte, stieß er auf ein Wesen, das bislang niemand in der Ostsee vermutet hatte. Die kaum drei Zentimeter große, grau-braune Krabbe ...
  • Flensburg und Lübecker Bucht: Hochwasser an der Ostsee: Wie Sturmfluten ... - shz.de
    shz.deFlensburg und Lübecker Bucht: Hochwasser an der Ostsee: Wie Sturmfluten ...shz.deFlensburg | Sturmflutszenarien werden in Schleswig-Holstein vorwiegend mit der Nordseeküste verbunden, doch auch an der Ostsee gibt es einige überflutungsgefährdete Bereiche. Erst in der Nacht zu Montag haben starke Windböen zu Hochwasser an ...
  • Drohgebärde in der Ostsee?: Russland stationiert Anti-Schiffsraketen - n-tv.de NACHRICHTEN
    n-tv.de NACHRICHTENDrohgebärde in der Ostsee?: Russland stationiert Anti-Schiffsraketenn-tv.de NACHRICHTENMit einem Einsatzradius, der Berichten zufolge bei bis zu 600 Kilometern liegen soll, könnten die russischen Raketenschützen die Ostsee praktisch komplett abriegeln. Im Krisenfall könnte Russland - so lauten die Befürchtungen - schlimmstenfalls alle ...Russland verlegt Abwehrraketen in OstseeKieler NachrichtenAlle 17 Artikel »
  • Nord-Süd-Korridor: Ein Handelsweg von der Ostsee bis zum ... - DIE WELT
    DIE WELTNord-Süd-Korridor: Ein Handelsweg von der Ostsee bis zum ...DIE WELTEine deutsche Wirtschaftsdelegation besucht derzeit die Freihandelszone Anzali. Dort baut der Iran eine Verbindung nach Russland und Zentralasien auf, die ...und weitere »
  • Letzter Tag für die "Ostsee-Rocker" - NDR.de
    NDR.deLetzter Tag für die "Ostsee-Rocker"NDR.deDie eigens für den Kalten Krieg gebauten Boote der "Gepard"-Klasse 143 A wurden zunächst hauptsächlich in der Ostsee eingesetzt. Sie galten als robust und zuverlässig. In den vergangenen Jahren waren die "Ostsee-Rocker" - wie sie in Marine-Kreisen ...und weitere »
  • 150-jähriges Bestehen: Zu Ehren von „Alma an der Ostsee“ - shz.de
    shz.de150-jähriges Bestehen: Zu Ehren von „Alma an der Ostsee“shz.deDen Nazis waren Freimaurer ähnlich suspekt wie Kommuniste oder Juden. Kein Wunder, sagt Jürgensen: „Hitler war gegen das freie Wort.“ Als das NS-Regime 1935 die Kieler Loge „Alma an der Ostsee“ auflöste, das wertvolle Inventar verscherbelte und das ...
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de